Galerie

Hier finden Sie eine Zusammenstellung ausgewählter Fotos unserer Veranstaltungen. Viel Spaß beim Stöbern! 

21.12.2019  - Abschluss des Jahresprogramms

Mit einer Messfeier bei Kerzenschein am frühen Morgen des Festtages des heiligen Apostels Thomas und einem gemütlichen Adventsfrühstück haben wir heute das Jahresprogramm der Bruderschaft abgeschlossen.

Wir haben am Ende diesen Jahres allen Grund zur Dankbarkeit für das gute Miteinander und unsere stetig wachsende Gemeinschaft - wenn wir auch mit manchen Widrigkeiten im Umfeld konfrontiert sind. 

Das gemeinschaftliche geistliche Leben in der Bruderschaft hat sich inzwischen gut etabliert und feste Strukturen gefunden.

Jeder und jede leistet dazu einen Beitrag. Doch bedeutet natürlich die wachsende Zahl von gemeinsamen Einkehrtagen, Liturgien und anderen Aktionen naturgemäß besonders für einige Dienste mehr Zeitaufwand und Arbeit.

Wir gehen zuversichtlich und mit manchen Plänen in das kommende Jahr und bitten den Herrn - besonders auf die Fürsprache unseres lieben Patrons - inständig um seinen Segen, um den Geist der Liebe und Eintracht in der Gemeinschaft und um seinen Beistand bei allen Entscheidungen und Vorhaben.


30.11.2019 - Einkehrt zum Advent

Am 30.11.2019 fand unser Einkehrtag zum Advent in der Kirche St. Bonifatius statt.

Zu Beginn zelebrierte unser Spiritual ein feierliches gesungenes Amt zum Fest des heiligen Apostels Andreas.

Einige Mitglieder haben auch die Gelegenheit genutzt und ihre Adventkränze zur Segnung mitgebracht.

Gesegnet wurde heute auch eine Darstellung der schwangeren Muttergottes, wie sie auf dem Bogenberg in Bayern als Gnadenbild verehrt wird.

Diese Madonna wanderte vom 01.12.2019 an durch die Häuser der St. Laurentius-Pfarre um so in Familien, Kitas und bei Einzelpersonen zur Vorbereitung auf das Weihnachtsfest beizutragen.

Unsere Bruderschaft hatte angeregt, diesen alten Brauch des „Frauentragens“ wieder aufleben zu lassen und stellt dafür die Marienfigur zur Verfügung.


17.08.2019 - Schlussandacht

Mit der feierlichen Schlussandacht und dem sakramentalen Segen ging am 17.08.2019 die Laurentiusoktav zu Ende. 

Wir danken allen, die zum Gelingen der Festwoche beigetragen und allen, die an den Festlichkeiten teilgenommen haben. 

Vor vier Jahren haben wir mit der achttägigen Feier zu Ehren unseres Schutzpatrons und den verschiedenen Aktionen begonnen. Langsam und nicht ohne Mühen entsteht eine neue Tradition und wir wünschen uns, dass diese Tage einen festen Platz im Kalender der Bürger unserer Stadt bekommen. Wir freuen uns schon auf das kommende Jahr. Vergelt`s Gott!

13.08.2019 - Tag der Kranken

Während der Festoktav besuchen Mitglieder unserer Bruderschaft mit einer Reliquie des heiligen Laurentius auch verschiedenene Pflegeeinrichtungen in der Stadt. 

Dies geschieht vorwiegend am„Tag der Alten & Kranken“, aber aus organisatorischen Gründen auch an anderen Tagen während der Festwoche.

So haben wir gestern mit den Bewohnerinnen und Bewohnern des "Lutherstiftes" und heute mit jenen des "Paul-Hanisch-Hauses" eine heilige Messe zu Ehren unseres Stadtpatrones gefeiert.

Im Anschluss bestand die Möglichkeit, die Reliquie zu vermehren und den Einzelsegen zu empfangen. Auch wurden einige bettlägerige Bewohner auf Ihren Zimmern besucht und dort gesegnet.

Die alten Menschen reagieren immer sehr angerührt und erfreut über diesen Besuch, der sie Teil der feiernden Gemeinde in dieser besonderen Woche sein lässt.


10.08.2019 - Verteilung der gesegneten Laurentiusbrote

Die Aktion "Laurentiusbrot 2019" brachte den Erlös von 1.030 €. Ein ganz herzliches „vergelte es Euch Gott“ allen, die für ein Brot gespendet haben!!! 

Von 200 Broten blieben nur 32 übrig, die wir am 11.08.2019 der "Wuppertaler Tafel" übergeben haben, damit sie auch auf diesem Weg bedürftigen Menschen zu Gute kommen. 

Die Erlöse aus dem Verkauf dienen in diesem Jahr als Grundkapital für die Initiative "Laurentiustaler", zu welcher schon bald weitere Informationen folgen und veröffentlicht werden. 


09.08.2019 - Feierlich Vesper zur Eröffnung der Laurentiusoktav

Mit einer feierlichen Vesper wurde auch in diesem Jahr die Laurentiusokatv eröffnet. Insgesamt vier neue Mitbürger wurden im Rahmen der Investitur durch den Zelebranten, Domkapitular Msgr. Markus Bosbach, in die Bruderschaft aufgenommen. 

09.03.2019 - Einkehrtag zur Fastenzeit

Impressionen unseres Einkehrtages zur Fastenzeit 2019
Dieses Jahr waren wir zu Gast in St. Bonifatius im Stadtteil Varresbeck.
Der geistliche Tag begann mit dem Gesang der Terz. In dieser Feier hat unser neuer Spiritual - H. H. Kpl. Alhard Mauritz Snethlage - sein Treueversprechen abgelegt und erhielt vom Präfekten die Insignien der Bruderschaft.
Wir danken Herrn Kaplan Snethlage herzlich für seine Bereitschaft unsere Gemeinschaft geistlich zu begleiten und freuen uns auf den gemeinsamen Weg! Zugleich danken wir auch an dieser Stelle nochmal unserem bisherigen Spiritual H. H. Pater Martin Reinecke Lic. theol. für seinen Dienst seit Gründung der Bruderschaft, den er leider aus gesundheitlichen Gründen nicht weiterführen konnte. 

An die Terz schloss sich der Rosenkranz an, der uns auf die folgende Messfeier vorbereiten half, die als gesungenes Amt gefeiert wurde. Da einige Mitglieder am Aschermittwoch keine Gelegenheit zum Empfang des Aschenkreuzes hatten, wurde dies zu Beginn der Feier nochmal ausgeteilt. 

Wir danken unserem Zeremoniar für die Vorbereitung der Liturgie und unserem Mitbruder Luca für den Dienst als Organist und Kantor.
Im benachbarten Seniorentreff hat uns die Gemeinde unentgeltlich einen Raum zur Verfügung gestellt. Dort konnten wir eine kleine Mahlzeit zu uns nehmen. Für die Zubereitung der Suppe danken wir unserem Mitbruder André.
So gestärkt durften wir dann dem ersten Vortrag unseres neuen Spirituals folgen. Ausgangspunkt der geistlichen Betrachtungen war der Schrifttext Math. 4 und die wunderbaren Auslegungen dieses Textes, die uns Papst Benedikt XVI. in seinem Buch „Jesus von Nazareth“ vorgelegt hat. Im Anschluss kam es zu einem guten geistlichen Gespräch und Austausch der Teilnehmer. 

Darüber hinaus hat der Präfekt  in diesem Jahr für unsere Bruderschaft zu Beginn der großen Bußzeit den Ritus der Fußwaschung eingeführt.

Dieser Gestus, der uns heute beinah ausschließlich innerhalb der Liturgie des Gründonnerstag begegnet, wurde viele Jahrhunderte auch außerhalb der Liturgie und auch von Laien vollzogen. Dem Beispiel und der Weisung Christi folgend soll damit zum Ausdruck gebracht werden, dass jede Form der Leitung in der Kirche und des Umgangs der Christen miteinander generell immer als ein Dienst an den Brüdern und Schwestern verstanden werden muss: „Bei euch soll es nicht so sein, sondern wer bei euch groß sein will, der soll euer Diener sein und wer bei euch der Erste sein will, soll der Sklave aller sein.“ So wusch der Präfekt im Rahmen eines schlichten Ritus den Mitgliedern des Kapitels die Füße. Mit diesem eindrücklichen Gestus endete das Programm des Einkehrtags zur Fastenzeit.
Im Anschluss in an den Einkehrtag bestand zudem noch die Möglichkeit das Bußsakrament zu empfangen.



05.01.2019 - Neujahrstreffen

Am 05.01.2019 fand das Neujahrstreffen unserer Bruderschaft statt. Die wöchentliche Rosenkranzandacht wurde um die Aussetzung des allerheiligsten Sakraments, eine kurze weihnachtliche Andacht und den sakramentalen Segen erweitert. Im Anschluss daran wurde die feierliche Weihe des Dreikönigwassers vollzogen. 

Herzlichen Dank an H.H. Kaplan Snethlage und an Luca A. Cipriani, der mit Orgelspiel und Gesang unseren verhinderten Kantor bestens vertreten hat! Nach dem ausführlichen Gebet und reich empfangenen Segen hatten Mitglieder der Bruderschaft und der Rosenkranzgruppe beim anschließenden Umtrunk Gelegenheit zu Gespräch und Austausch.



01.12.2108 - Einkehrtag zum Advent

Zum diesjährigen Einkehrtag zum Advent waren wir erneut zu Gast in der Kirchengemeinde St. Mariä Empfängnis. In der Gemeindekirche St. Remigius zu Sonnborn und weiteren Räumlichkeiten dort verbrachten wir einen besinnlichen Tag zur Einstimmung auf den Advent. 

P. Roland Weiss FSSP feierte mit uns die heilige Messe und hielt die Vorträge über die Stufen der Vervollkommnung des christlichen Lebens. Rosenkranzgebet und Beichtgelegenheit rundeten das geistliche Programm ab. Des Weiteren gab es die Möglichkeit, mitgebrachte Adventskränze segnen zu lassen. Im benachbarten Remigiushaus durften wir zu Mittag essen.
Ein schöner Tag in guter Gemeinschaft! Für die herzliche Aufnahme in der Gemeinde, die unentgeltliche Nutzung der Räume und für die Unterstützung bei der Organisation des Tages haben wir zu danken:
H. H. Pfr. Dirk Baumhof,
H. H. Kpl. Alhard Snethlage,
H. H. P. Roland Weiss FSSP sowie 
Frau Sandra Deja vom Pastoralbüro und dem Küchenteam des Remigiushauses.

03.11.2018 - Jahresrequiem 2018

Impressionen vom heutigen Jahresrequiem für die Verstorbenen unserer Bruderschaft

10.08.2018 - Verteilung der gesegneten Laurentiusbrote

Eindrücke unserer diesjährigen Aktion "Laurentiusbrot 2018"! Wir bedanken uns bei allen Spendern! 

So konnten 1.140,- € an Spenden eingenommen werden. Nach Abzug der Kosten für die Herstellung der Brote, haben wir  unser Ziel erreicht und können 1000,- € zur Turmsanierung der Kirche am Kolk beisteuern!  

Dank auch an den WDR, welcher uns ebenfalls besucht und mit einem kurzen Beitrag in der Lokalzeit berücksichtigt hat.

09.08.2018 - Vesper mit Investitur neuer Mitglieder zu Beginn der Festwoche

Einige Eindrücke sowie das obligatorische Gruppenbild nach der ersten Vesper vom Hochfest unseres Stadt- und Pfarrpatrons zur Eröffnung der Laurentiusoktav 2018! Offiziant und Prediger war Dr. Axel Hammes, Spiritual am Collegium Albertinum in Bonn. Es sang die Schola der Laurentiusbruderschaft unter Leitung unseres Kantors & Almoseniers Simon Botschen. Vor Beginn der Vesper wurden drei Kandidaten in die Bruderschaft aufgenommen.


04.08.2018 - Einkehrtag in Wuppertal - Vohwinkel

Am 04.08.2018 fand das diesjährige Generalkapitel nebst Einkehrtag zum Beginn der Festzeit der nahem Patronatsfeiern statt. Neben einem sehr interessanten und nachhaltigen Vortrag zum Thema "Die heilige Kommunion im Leben des Christen" wurde zum Abschluss mit Pfr. Niestroj eine "Missa Cantata" in der überlieferten Form gefeiert.

31.05.2018 - Frohnleichnamsprozession in Wuppertal

Teilnahme der Bruderschaft an der diesjährigen Prozession zu Fronleichnam. Das Hochamt wurde in der St. Suitbertus Kirche in der Südstadt gefeiert. Anschließend begann hier die Prozession mit einen Stationsaltar am "Kapellchen" - St. Josef-Krankenhaus. Der Schlusssegen erfolgte in der Basilika St. Laurentius.


26.05.2018 - Lichterprozession zu Ehren der Gottesmutter Maria

Auf Einladung von H.H. Pfarrer Schwarzmüller nahm die Bruderschaft an der diesjährigen Prozession in Krefeld teil und begleitete die Gottesmutter auf ihrem Weg vom Krefelder HBF durch die Straßen der Stadt zur Kirche St. Johann Baptist.

07.10.2017 - Rosenkranzandacht

Am heutigen Rosenkranzfest wurde das von unserer Bruderschaft gestiftete Marienbildnis feierlich in die Kapelle am kath. St. Laurentius-Friedhof getragen und dort als Andachtsbild "Maria vom Trost" eingesetzt. In einigen Tagen wird es an seinen endgültigen Platz in einem Wandaltärchen gestellt.

Ab dann wird die Kapelle täglich geöffnet sein und die Muttebrgottes kann von den Besuchern des Friedhofs verehrt werden. Auch die Möglichkeit eine Kerze zu opfern wird es in Kürze geben.

Die Kapelle soll wieder zu einem lebendigen Ort der Einkehr und des Gebetes werden und nach und nach den tristen Charakter einer bloßen Trauerhalle verlieren.

Vor dem Bildnis der Gottesmutter mögen besonders die Trauernden Trost und Kraft erfahren.

An jedem Samstag beten wir um 11 Uhr dort den Rosenkranz - unserem Apostolat entsprechend, besonders für die Toten - und laden dazu alle Gläubigen sehr herzlich ein!

Über jede Hilfe, die Kapelle geistlich zu beleben, weiter auszustatten und mittelfristig auch einmal zu renovieren, freuen wir uns!

Maria vom Trost - unsere Zuflucht und Stärke, bitte für uns!

 

16.09.2017 - Betstunde für die Verstorbenen

Impressionen von unserer Betstunde für die Verstorbenen und der Prozession über den Friedhof am heutigen Tag des ewigen Gebets in unserer Pfarrei.

Möge alles Gebet und alle Liebe bei Vorbereitung und Durchführung dieser Andacht der Ehre Gottes gereichen und unseren Verstorbenen zum Heile nützlich sein.

 

 

 Laurentiusoktav 2017

Übergabe der Laurentiusbrote in der Backstube der Hutzel-Bäckerei durch den Chef, Herrn Althaus, an unseren Präfekten; der Festaltar in der Basilika; ein Audio-Eindruck vom großen Stadtläuten; und das Schluss-Gruppenbild nach der feierlichen Vesper mit H.H. Prälat Prof. Dr. Moll.

 

Generalkapitel und Einkehrtag August 2017

Nach den verschiedenen formalen Rechenschaftsberichten und Entlastung der Präfektur stand die Wahl zweier neuer Präfekturmitglieder an. Das Kapitel hat einstimmig Simon Botschen zum neuen Almosenier gewählt. Zugleich hat ihn der Präfekt zum Kantor der Bruderschaft ernannt. Unser Bruder Simon ist einer der Kirchenmusiker in der Kirchengemeinde St. Laurentius und seit vie...len Monaten Mitglied der Bruderschaft. In der kommenden Vigilfeier zum Hochfest des Heiligen Laurentius wird er durch die Investitur in das Kapitel aufgenommen. Er tritt sein Amt darum mit Wirkung zum 10. August an.

Der Präfekt dankte zugleich unserem Zeremoniar und Kustos André Pawlik, der seit dem gesundheitsbedingten Rücktritt des ersten Almoseniers Diakon Keller, diese Aufgabe interimsweise übernommen hatte.

Zum neuen Sekretär der Bruderschaft hat das Kapitel ebenfalls einstimmig unseren Bruder René Härtenstein gewählt. Er gehört zu den Gründungsmitgliedern der Bruderschaft und hatte dieses Amt kommissarisch schon seit November 2016 verwaltet.
Nach der Annahme der Wahl legten beide vor Präfekt und Spiritual am Votivaltar unseres Patrons das besondere Treueversprechen ab.

Das Generalkapitel wurde mit dem Mittags-Angelus beschlossen - dann gings zum Mittagessen ins Landhaus Bilstein.
Eigentlich sah das Programm danach einen Pilgergang zur Kapelle Maria Schnee vor - dieser Festtag war ja gestern - doch der anhaltende Regen machte das leider unmöglich. So haben wir den Rosenkranz zur Eröffnung des Einkehrtages in der schönen Klosterkirche gebetet.

Zum geistlichen Vortrag durften wir P. Emmanuel Heissenberger OCist. vom Kloster Stiepel begrüßen. Sein Thema war "Die Heilige Messe im Leben des Christen"
Bereichert um diesen spirituellen Zugang zum Mysterium der Eucharistie feierten wird dann mit unserem Spiritual P. Martin als Höhepunkt und zugleich Abschluss des Tages die Heilige Messe.

Besondere Freude erfüllt uns auch über den Beitritt eines Gastes in die Bruderschaft, als Frucht dieses, in den Augen aller Teilnehmenden, gelungenen Tages. 

 

Fronleichnam 2017 in Wuppertal

Einige Impressionen der diesjährigen Fronleichnamsprozession in Wuppertal, an denen auch unsere Bruderschaft teilgenommen hat.

 

Patenschaft für syrische Cristen

Unsere Bruderschaft seit 2015 eine Patenschaft für einen geflüchteten syrischen Christen - er heißt Nabih - übernommen. 
Am 26.11.2016 wir mit ihm seine Familie - Ehefrau und vier Kinder - am Flughafen Düsseldorf willkommen heißen.
Drei Jahre war die Familie durch die Fluchtsituation vom Vater getrennt.

Mit Nabih haben wir in den letzten Monaten mitgelitten, gebetet und gewartet, dass endlich die Nachricht eintrifft, dass seine Familie auch nach Deutschland einreisen darf. Heute Nacht konnten sie sich endlich von Beirut aus auf den Weg machen.

Wir können nicht beschreiben, wie sehr uns das Wiedersehen der Kinder mit ihrem Vater zu Herzen ging und natürlich auch das Glück des Ehepaares darüber, wieder vereint zu sein. DEO GRATIAS!!!

 

Jahresrequiem 2016

Beim Jahresrequiem 2016 gedachten unserer verstorbenen Mitschwester Liselotte und der 12 Toten, deren Begräbnisse wir im letzten Jahr begleitet haben.
Nach dem Gebet des Rosenkranzes zelebrierte unser Spiritual das feierliche Requiem, das unser Kantor mit den erhabenen Gesängen des gregorianischen Chorals begleitete.
Nach den rituellen Gebeten an der Tumba zogen wir in Prozession zum Grab unserer im August verstorbenen Mitschwester, um auch dort zu beten.

Im Anschluss gabs einen wärmenden Kaffee und das vollzählige Präfekturkapitel der Bruderschaft trat zu einer a.o. Kapitelssitzung zusammen, woran sich noch ein gemütliches Beisammensein anschloss.